Der Mahlgrad ist das Rückgrat jedes guten Kaffees und sollte nicht unterschätzt werden. Er ist dafür verantwortlich, dass bei jeder Zubereitungsmethode die perfekte Menge an Geschmacksnuancen aus dem Kaffee gefiltert werden kann. Zu wenig Geschmack bedeutet eine Unterextrahierung, zu viel und der Kaffee ist überextrahiert. Ist der Mahlgrad zu grob für die gewählte Zubereitungsmethode, wird der Kaffee dünn und geschmacklos. Ist der Mahlgrad zu fein, wird der Kaffee dick, schwer und der Geschmack unangenehm.

Für ein möglichst homogenes Mahlergebnis ist es ratsam, auf eine Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk zurückzugreifen. Denn der Mahlgrad kann nur optimal eingestellt werden, wenn das Ergebnis möglichst uniform ist. Aus zu grobem Kaffeeschrot werden in der gleichen Zeit weniger Aromen extrahiert, als aus feinerem Pulver. Ist das Mahlergebnis also nicht homogen, wird aus unterschiedlichen Partikeln unterschiedlich viel Aroma extrahiert. Das Geschmacksergebnis ist uneinheitlich und unausgewogen.

Jede Zubereitungsart hat einen zum Geschmacksprofil passenden Mahlgrad. Zur Orientierung:

– Extra grober Mahlgrad: für Cold Brew und Cowboy Kaffee
– Grober Mahlgrad: für die French Press, für Perkulatoren und beim Cupping
– Mittelgrober Mahlgrad: für die Chemex und für Handfilter
– Mittlerer bis mittelfeiner Mahlgrad: für Siphon, Espressokannen und Aeropress
– Feiner Mahlgrad: für Handhebel- und Siebträger-Espressomaschinen, sowie Espressokannen
– Extra feiner Mahlgrad: für türkischen Mokka

Am Ende haben natürlich auch der persönliche Geschmack, sowie die Aromen des Kaffees ein Wörtchen mitzureden. Der Mahlgrad ist eine der Komponenten, mit denen man sehr viel spielen und jederzeit ein anderes Geschmacksergebnis erhalten kann.

Verwandte Blogartikel: Der richtige Mahlgrad und seine Bedeutung bei der Kaffeezubereitung
Kaufempfehlung: Kaffeemaschinen und -zubehör

Weitere Kaffee-Wiki Einträge

Kaffee-Anbau

Single-Origin Kaffee

Als Single-Origin wird Kaffee bezeichnet, der nur einen einzigen geografischen Ursprung hat. Das kann entweder Kaffee...

Arabica Kaffee

Arabica ist der Name einer Pflanzenart der Gattung Coffea. Landläufig ist man der Meinung, dass es sich bei...

Robusta Kaffee

Robusta ist neben Arabica die zweitbekannteste Art der Pflanzengattung Coffea. Ursprünglich stammt Robusta aus...

Perlbohne

Als Perlbohne, auch: Peaberry (engl., wörtlich: Erbsenbeere) oder Caracol (span. wörtlich: Schnecke), wird eine...

Kaffee-Verarbeitung

Black Ivory

Während das Schleichkatzenpendant zu dieser exklusiven Kaffeespezialität mittlerweile einem kaffeetrinkenden Großteil...

Kaffee Röstung

Der Begriff »Röstung« beschreibt einerseits den Prozess, bei dem grüner Kaffee in braune Bohnen verwandelt wird....

Kaffee Blend

Blend ist das englische Wort für »mischen« bzw. »Mischung«. Damit ist bei Kaffeemischungen gemeint, dass mindestens...

Kaffee-Zubereitung

Blooming

Als Blooming (also blühen/aufblühen) wird bei der Kaffeezubereitung die Blasenbildung bezeichnet, die von statten...

French Press Kaffee

Eine French Press ist eine Pressstempelkanne, die, wie ihr Name erahnen lässt, vor allem in Frankreich verbreitet ist;...

Syphon

Der Syphon ist ein Kaffeebereiter, in dem unter Dampfdruck nach der Full-Immersion-Methode Kaffee zubereitet wird....

Kaffee-Fachbegriffe

Speciality Coffee

Den Begriff Specialty Coffee (Spezialitätenkaffee, nicht zu verwechseln mit Kaffeespezialität) hat die amerikanische...

Kaffeegürtel

Der Begriff ist dem Englischen entnommen, wo der Kaffeegürtel »Bean Belt« oder auch »Cradle of Coffee«, die Wiege des...

Coffeeporn

Wer bei Google nach diesem Suchbegriff sucht und keinen Bedarf an einschlägigen Websites hat, tut gut daran,...

Du suchst kolumbianischen Kaffee?