Freiwillige Transparenz-Verpflichtung bei CafCaf

Marioska fotografiert Euro-Scheine, die ich auf meiner Kolumbienreise dabei hatte.

Wir zahlen unseren kolumbianischen Farmern garantierte 5,18 Euro pro Kilogramm – und meist sogar 7,19 Euro bzw. 9,00 Euro pro Kilogramm.

Wenn man einen Kaffeeshop ins Leben ruft, sind mehrere treibende Kräfte am Werk. Klar steht für uns eine Verbesserung der Kaffeequalität hierzulande ganz weit oben auf der Liste. Aber natürlich ist auch der Wunsch, ein Umdenken anzustoßen, eine wichtige Triebfeder für unser Tun. Ist das hochgegriffen? Vielleicht. Und selbstverständlich sind wir nicht so blauäugig zu glauben, dass ein einzelner Shop ein seit Jahrhunderten bestehendes System umzustoßen vermag. Aber wir geben unser Bestes, unseren eigenen Beitrag dazu zu leisten.

Es liegt uns am Herzen, unsere Kaffeefarmer in Kolumbien gerecht für ihre harte Arbeit zu bezahlen. Und darum ist es uns wichtig, dass du als Unterstützer unseres Anliegens und Kunde unseres Shops so viel Einblick wie möglich in unser Konzept und unsere Supply Chain bekommst. Das ist Anlass genug für uns, uns freiwillig zu höchstmöglicher Transparenz zu verpflichten. Damit siehst du jederzeit, dass es bei CafCaf mit rechten Dingen zugeht, wofür dein Geld eingesetzt wird und wie unsere Kaffeeproduzenten davon profitieren. Und wer weiß, gemeinsam mit dir ist es langfristig vielleicht doch möglich, einen Umbruch hin zu bewussterem Kaffeekonsum zu schaffen!

Transparenz beim Kaffeekauf

Bei CafCaf bekommst du im Blog, in unserem Dokumentarfilm und auf den Shopseiten absolute Deep-Dives in unsere Beziehung zu den Kaffeeproduzenten, sowie deren Lebensrealitäten. Du kannst bei CafCaf also lückenlos nachvollziehen, woher dein Kaffee kommt, unter welchen Bedingungen er angebaut wird, wer konkret ihn anbaut und manchmal sogar wer ihn vor Ort erntet.

Um unsere Vorstellung von Transparenz zu komplettieren, wollen wir auch mit den Preisen nicht hinter dem Berg halten. Auf unserer Seite über den von uns praktizierten Direkthandel haben wir das Thema schon einmal angeschnitten. Der Vollständigkeit halber solltest du hier jederzeit einen Blick auf die aktuelle Preisgestaltung bei Kaffeeimporten von CafCaf erhalten.

Das bekommen die Kaffeefarmer von CafCaf

Für uns ist Fairness oberstes Gebot bei der Zusammenarbeit mit unseren kolumbianischen Farmern. Dazu zählt auch, dass wir angemessene Preise für den Kaffee bezahlen. Unsere Kaffeeproduzenten erhalten einen garantierten Mindestpreis von 5,18 Euro pro Kilogramm. Das ist gut und gerne das Doppelte des Börsenpreises von plus/minus 1,10 US-Dollar pro Pfund (Stand: 2. Quartal 2020) und des Basispreises, den Fairtrade-Kooperativen bezahlen.

100% unserer Kaffees sind transparent gehandelt: Eduardo Valencia haben wir 5,18 Euro pro Kilogramm El Guadual Espresso bzw. El Guadual Filterkaffee bezahlt.

Für den besonderen und nur einmal im Jahr geernteten Waldkaffee von Miguel Ángel haben wir sogar noch eine Schippe drauf gelegt. Seinen Del Bosque Washed Espresso und Washed Filterkaffee nehmen wir ihm für 7,19 Euro pro Kilogramm ab. Seinen Del Bosque Honey Espresso bzw. Honey Filterkaffee sogar für 9,00 Euro pro Kilogramm. Weil wir vor Ort selbst Zeugen wurden von der mühsamen Arbeit der Erntehelfer und dem komplizierten Abtransport aus den Bergen zum Handelshafen, haben wir ihn mit einer Einmalzahlung von 300 Euro zusätzlich unterstützt.

Unsere kolumbianische Kaffees in Zahlen

Kaffee-Import 2019

coffee names El Guadual Del Bosque washed Del Bosque honey
country: Colombia Colombia Colombia
producer: Eduardo Valencia Yepes Miguel Ángel Torres Munar Miguel Ángel Torres Munar
crop: late 2019 2019 2019
direct trade: yes yes yes
organic certified: no no no
lot size: 140 kg 455 kg 280 kg
quality SCA score: 84,5 86,5 85,75
FOB EUR/kg (paid to farmer): 5,18 Euro 7,19 Euro 9,00 Euro
length of relationship with farm: since 2019 since 2019 since 2019
last farm visit by CafCaf: 2018 2019 2019

Kaffee-Import 2020

coffee names El Guadual Del Bosque washed Del Bosque honey
country: Colombia Colombia Colombia
producer: Eduardo Valencia Yepes Miguel Ángel Torres Munar Miguel Ángel Torres Munar
crop: late 2020 2020 2020
direct trade: yes yes yes
organic certified: no no no
lot size: 210 kg 560 kg 210 kg
quality SCA score: soon soon soon
FOB EUR/kg (paid to farmer): ⬆ 7,19 Euro 7,19 Euro 9,00 Euro
length of relationship with farm: since 2019 since 2019 since 2019
last farm visit by CafCaf: 2018 2019 2019

Percentage of transparent coffee: 100%
Exportation costs excluded. CafCaf supported Miguel Ángel Torres Munar 2019 with 300 Euro to ship his coffee from the mountains to the harbour.

Kaffee-Import 2019

Kaffee-Import 2020

Transparenz beim Kaffeekauf: Unsere fairen Einkaufspreise

Percentage of transparent coffee: 100%
Exportation costs excluded. CafCaf supported Miguel Ángel Torres Munar with 300 Euro to ship his coffee from the mountains to the harbour.

Hierfür geben wir die Einnahmen aus deinen Einkäufen aus

Du bekommst du bei CafCaf einen hochqualitativen Ausnahmekaffee frisch geröstet nach Hause geliefert – ob einmalig oder im Abo kannst du ganz nach Belieben selbst entscheiden. Und mehr noch: Du bekommst bei uns Einsicht in unseren Umgang mit deinem Geld!

Du bezahlst also nicht irgendeinen 08/15-Kaffee zu überteuerten Preisen, du supportest damit diesen Shop, diverse Kaffeeprojekte, die wir noch in petto haben und, am wichtigsten, ihr unterstützt damit Miguel Ángel und Eduardo bei ihren Bemühungen um einen möglichst nachhaltigen Anbau von schlichtweg gutem Kaffee.

Unsere CafCaf Kaffeesäcke

The Pledge: Doppelte Transparenz bei CafCaf

Die Initiative »The Pledge« haben wir bereits in der Vergangenheit auf unserem Blog vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine freiwillige Verpflichtung zu Transparenz bei den maßgeblichsten Faktoren rund um die Kaffee Supply Chain. Allem voran stehen hier Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Preistransparenz im Vordergrund.

Wer sich bei The Pledge beteiligt zeigt Flagge – und Gesicht – für mehr Nachhaltigkeit beim Kaffeekauf. Eine Unterstützung der Initiative ist auch für Privatpersonen möglich.

CafCaf hat das freiwillige Versprechen von The Pledge schon unterstützt, bevor es diesen Kaffeeshop überhaupt gab. Da ist es für uns nun selbstverständlich, dieses Anliegen als Kaffeeschaffende weiterhin zu unterstützen. Besuch die Seite von transparency.coffee.

So setzt sich der Kaffeepreis bei CafCaf zusammen

Die Preise für unseren Specialty Coffee setzen sich für dich transparent nachvollziehbar zusammen aus unserem Einkaufspreis, den laufenden Kosten für den Betrieb unseres Shops und Importgeschäftes, unseren Ausgaben für das Rösten und die nachhaltigen Verpackungen, in denen wir dir unsere kolumbianischen Ausnahmekaffees nach Hause liefern, sowie – nicht zuletzt – aus der deutschen Kaffeesteuer in Höhe von 2,19 € pro Kilo, die wir als Kaffeeschaffende nun auch zu entrichten haben.