Als Blooming (also blühen/aufblühen) wird bei der Kaffeezubereitung die Blasenbildung bezeichnet, die von statten geht, wenn das Kaffeemehl in Kontakt mit heißem Wasser kommt. In dem Moment gibt das Kaffeepulver Kohlenstoffdioxid ab. Oft bilden sich bei diesem Ausdehnungsprozess klein- bis mittelporiger Bläschenschaum. Wer Kaffeemehl nur gerade so mit Wasser bedeckt, kann diese Freisetzung von Kohlendioxid nicht nur hervorrufen, sondern auch beobachten.

Beim Mahlen und der Wasserzugabe wird der natürliche Entgasungsprozess der Kaffeebohnen beschleunigt. Speziell heißes Wasser veranlasst die Bohnen bzw. das Pulver dazu, den größten Anteil des Kohlenstoffdioxids sofort abzugeben. Das verursacht das sogenannte Blooming. Weil CO2 sehr flüchtig ist, verdrängt es das Wasser, der Effekt ist ein »Aufblühen« des Kaffeemehls. Das Blooming erlaubt es dem Kaffeemehl Platz für das Wasser schaffen – außerdem hat das Kohlendioxid einen säuerlichen Geschmack, was, würde es beim Blooming nicht abgegeben werden, den Geschmack des Kaffees ins Säuerliche kippen lassen kann.

Um eine solche Geschmacksveränderung durch das Verteilen des Kohlendioxids im Kaffeegetränk zu vermeiden, wird das Blooming absichtlich herbei geführt. Dabei wird das Kaffeemehl im Filter oder der Kanne mit ein wenig Wasser übergossen und der Reaktion etwa 30 Sekunden Zeit gegeben, bevor das restliche Wasser nachgefüllt wird. Kommt es bei diesem Vorgang nicht zum Blooming bedeutet das, dass der Kaffee bereits vollständig entgast hat – was wiederum heißt, der Kaffee ist entweder nicht frisch oder war falsch aufbewahrt und die Bohnen haben oxidiert. Es kann aber auch ein Hinweis darauf sein, dass die Bohnen zu lang geröstet wurden.

Verwandte Blogartikel: Frisch gerösteter Kaffee: wie frisch ist zu frisch, wie alt zu alt?

Weitere Kaffee-Wiki Einträge

Kaffee-Anbau

Single-Origin Kaffee

Als Single-Origin wird Kaffee bezeichnet, der nur einen einzigen geografischen Ursprung hat. Das kann entweder Kaffee...

Arabica Kaffee

Arabica ist der Name einer Pflanzenart der Gattung Coffea. Landläufig ist man der Meinung, dass es sich bei...

Robusta Kaffee

Robusta ist neben Arabica die zweitbekannteste Art der Pflanzengattung Coffea. Ursprünglich stammt Robusta aus...

Perlbohne

Als Perlbohne, auch: Peaberry (engl., wörtlich: Erbsenbeere) oder Caracol (span. wörtlich: Schnecke), wird eine...

Kaffee-Verarbeitung

Black Ivory

Während das Schleichkatzenpendant zu dieser exklusiven Kaffeespezialität mittlerweile einem kaffeetrinkenden Großteil...

Kaffee Röstung

Der Begriff »Röstung« beschreibt einerseits den Prozess, bei dem grüner Kaffee in braune Bohnen verwandelt wird....

Kaffee Blend

Blend ist das englische Wort für »mischen« bzw. »Mischung«. Damit ist bei Kaffeemischungen gemeint, dass mindestens...

Kaffee-Zubereitung

French Press Kaffee

Eine French Press ist eine Pressstempelkanne, die, wie ihr Name erahnen lässt, vor allem in Frankreich verbreitet ist;...

Kaffee-Mahlgrad

Der Mahlgrad ist das Rückgrat jedes guten Kaffees und sollte nicht unterschätzt werden. Er ist dafür verantwortlich,...

Syphon

Der Syphon ist ein Kaffeebereiter, in dem unter Dampfdruck nach der Full-Immersion-Methode Kaffee zubereitet wird....

Kaffee-Fachbegriffe

Speciality Coffee

Den Begriff Specialty Coffee (Spezialitätenkaffee, nicht zu verwechseln mit Kaffeespezialität) hat die amerikanische...

Kaffeegürtel

Der Begriff ist dem Englischen entnommen, wo der Kaffeegürtel »Bean Belt« oder auch »Cradle of Coffee«, die Wiege des...

Coffeeporn

Wer bei Google nach diesem Suchbegriff sucht und keinen Bedarf an einschlägigen Websites hat, tut gut daran,...

Du suchst kolumbianischen Kaffee?