Ein Dokumentarfilm über unsere Reise durch die Kaffeeberge Kolumbiens: 

»Wir hören denen zu, die seit Jahrzehnten in den Kaffeefeldern arbeiten. Wir lernen von ihnen. Wir besuchen alte kolumbianische Freunde und haben neue gewonnen. Wie zum Beispiel Luz María, die uns auf ihre Familienfarm einlud.«

Kolumbien, 10.10.2017 – 03.11.2017

»An artfully assembled new documentary film that aims to capture the experience of traveling through Colombia to learn about coffee.«

–Barista Magazine

Was für eine Reise! Nach meiner vierten Kolumbienreise (Juni 2017) begleitete mich mein KUKUKK-Kollektivskollege Maik Reichert Ende Oktober 2017 auf der #cafcafcolombia Reise durch die Kaffeeberge Kolumbiens. Mit im Gepäck: Zwei Kameras, ein Stativ und ein Soundgerät. Was wir dort erlebten, und wie es mit CafCaf weitergeht, erfahrt ihr in unserem 49 minütigem Dokumentarfilm und auf unserer brandneuen kolumbianischen Website: www.cafcaf.co

Viva Colombia!

 

Video-Stills:

Video-Stills:


Credits
Konzept, Schnitt, Animation: Matthias Stäheli (KUKUKK Berlin)
Kamera, Schnitt, Grading: Maik Reichert (KUKUKK Berlin)
Musik: La Pregonera Orchestra (Colombia)
Untertitel Englisch: Heidi Liedkte
Speziellen Dank an: Daniel Hernández


 Das #cafcafcolombia Reisetagebuch

Wir haben unsere Eindrücke aus Kolumbien in unserem Reisetagebuch festgehalten – Tag für Tag. Hier kannst du unsere Reise noch einmal verfolgen: Das Making-Of unseres Dokumentarfilms.

 Folge CafCaf auf den sozialen Netzwerken:

 

Die italienische Kaffeekultur

Wenn es in einem Land eine spezielle Richtlinie gibt, die regelt, dass ein Espresso einen bestimmten Preis nicht überschreiten darf, dann weiß man: dieses Land liebt seinen Kaffee und seine Kaffeekultur. In Italien legt nämlich jede Kommune fest, wie viel ein am Tresen (»al banco«) getrunkener...

Kaffeeanbau, Pflege und Zucht

Um Kaffee anzubauen, haben die Kaffeefarmer bzw. die Züchter zwei Möglichkeiten. Sie können Kaffee aus neuen Samen ziehen, wobei bei einer Samenanzucht oft auch viel Ausschuss dabei ist. Oder aber erwachsene Pflanzen beschneiden und aus Stecklingen neue Kaffeebäume züchten.

Kaffee aus.. Europa!

Es gibt Kaffeeanbaugebiete, die Durchschnittskaffeetrinker nicht zwingend auf dem Schirm haben. Das liegt zum einen daran, dass man die Region nicht unmittelbar mit Kaffeekultivierung in Verbindung bringt. Zum anderen daran, dass die Erträge meist sehr viel geringer sind und der Vertrieb damit größtenteils auf die Anbaugebiete beschränkt ist.

Kakao – der Schwippschwager des Kaffees

Dass hochwertige Schokolade und guter Kaffee so gut zusammenpassen, dafür gibt es gute Gründe. Wie Kaffee, ist auch die Grundzutat für Schokolade, Kakao, eine Bohne. Und wie Kaffee auch, entfaltet die Kakaobohne ihre Aromen erst durch eine entsprechende Röstung. Die beiden Bohnen verbinden darüber hinaus noch weitere Faktoren.

Was ist »Café de Colombia«?
Eine Spurensuche

Woran erkennt man guten Kaffee, wenn nicht an einem Label, der ihn als solchen ausweist. Oder daran, dass er eine möglichst authentische Herkunft hat. Café de Colombia, also Kaffee aus Kolumbien, ist dafür ein Paradebeispiel.

Ein Brief von Don Colombia

Liebe Caf-Fee, neulich habe ich mich an das CafCaf-Team auf seiner Reise durch mein Land drangehängt, was schon ziemlich aufregend war. Eines Abends wurde ich Zeuge eines besonders interessanten Gesprächs..