Werben auf CafCaf

Auf CafCaf zu werben bietet euch die Möglichkeit, ein weites Fachpublikum aus der speciality coffee Szene, Café-Inhaber, Röstereien und Coffee nerds zu erreichen. Unsere Leser sind sowohl an der perfekt zubereiteten Tasse Kaffee interessiert als auch an den besten, qualitativ hochwertigen Produkten aus der Welt des Kaffees. Und nicht zuletzt an fair gehandeltem Kaffee.

CafCaf ist einer der anerkanntesten deutschsprachigen Kaffeeblogs aus Berlin. Wenn ihr auf unserer Plattform werben möchtet, freuen wir uns über eure Nachricht.

 

Unsere derzeitigen Partner sind:


ANZEIGE
Werben auf CafCaf: CafCaf.de – Kaffee & Blog, Kaffeeblog

Werben auf CafCaf


Der richtige Mahlgrad und seine Bedeutung bei der Kaffeezubereitung

Was macht eigentlich einen aromatischen Kaffee aus? Ein Parameter jedenfalls, der bei der Kaffeezubereitung leider allzu oft etwas stiefmütterlich behandelt wird, ist der Mahlgrad.

Guide: Kaffeezubereitung mit dem Hario V60 Handfilter

Filterkaffee ist in Deutschland noch immer das beliebteste Kaffeegetränk. Aber Filterkaffee ist nicht gleich Filterkaffee. Während eine Kaffeemaschine vergleichsweise unkoordiniert Wasser in das Kaffeemehl spritzt und sprudelt, kann man bei einer Zubereitung mit dem Handfilter wesentlich gleichmäßiger Kaffee extrahieren.

Espresso & Kaffeesiebe: Die verschiedenen Siebgrößen

Achtung, es wird technisch: Was braucht man für einen guten Espresso? Eine hochwertige Handhebel– oder Siebträgermaschine, klar. Außerdem leckere Espressobohnen und eine geeignete Kaffeemühle. Aber Halt, da fehlt noch was!

Aufforstung im Kaffeeanbau

Ob Kaffee, Kakao, Palmöl oder Soja – der zunehmende Bedarf an Rohstoffen dieser Art stellt eine Bedrohung dar. Für die Umwelt, das Klima, nicht zuletzt für die Menschen. Denn je höher die Nachfrage, desto mehr Platz für Anbaugebiete ist notwendig. Und die erschließt man sich dann durch Rodungen uralter Waldbestände.

Kakao – der Schwippschwager des Kaffees

Dass hochwertige Schokolade und guter Kaffee so gut zusammenpassen, dafür gibt es gute Gründe. Wie Kaffee, ist auch die Grundzutat für Schokolade, Kakao, eine Bohne. Und wie Kaffee auch, entfaltet die Kakaobohne ihre Aromen erst durch eine entsprechende Röstung. Die beiden Bohnen verbinden darüber hinaus noch weitere Faktoren.