2016 war eines dieser Jahre: Es gab eine Wespenplage in Berlin. Keine 10 Sekunden konnte man das Eis im Park genießen, schon war man umgeben von mindestens zwei aggressiven Wespen. »Die sind nicht aggressiv, ganz ruhig bleiben, die wollen nur das Essen«. Genau da liegt das Problem: Zwei Lebewesen, die genau die gleiche Nahrung zu sich nehmen wollen – in diesem Fall das Eis – können keine guten Freunde sein.

Ich kann es nicht leugnen, ich mag keine Wespen. Ich kann sie absolut nicht ausstehen. Auch wenn sie noch so prächtig anzuschauen sind. Aggressiv, oder nennen wir es nervös, kommen sie angeflogen, fliegen hastig im Zick-Zack um die süßen Speisen, ja sogar Fleischgerichte aller Art sind vor ihnen nicht sicher. Auch brüderliches Teilen – ein kleines Stück für Euch, ein großes für mich.. aber lasst mich mit meinem großen Stück gefälligst in Ruhe! – funktioniert nicht.


Die Saison der Wespen beginnt bereits im Frühling, jedoch konzentrieren sich die Tiere bis zum Sommer hauptsächlich auf eiweißhaltige Nahrung – wie z.B. Insekten – zur Versorgung ihrer Larven. In dieser Anfangszeit fallen uns die Tiere also kaum auf, erst die Umstellung ihrer Nahrung auf Zucker, den sie nach der Brutzeit benötigen, macht sie zu lästigen Insekten, die unsere süßen Lebensmittel genauso lieben wie wir.

Es war auch 2016, als der Dönermann meines Vertrauens mich in einem Schwarm Wespen samt Döner-Kebap rettete: Er stellte einfach einen kleinen Teller mit rauchendem Pulver auf den Tisch. Binnen weniger Sekunden waren die Wespen allesamt verschwunden. Wie sich herausstellte, war das mysteriöse Pulver tatsächlich Kaffeepulver: Es rauchte mit angenehmem, sanft riechendem Duft vor sich hin, und vorallem: Es brannte extrem langsam und konstant ab.

Aber schaut selbst: 

ANZEIGE
ANZEIGE: The Roast Rebels: Kaffee selber rösten. CafCaf – Kaffee & Blog, Kaffeeblog 

ANZEIGE
Technik: La Marzocco Leva Handhebel Espressomaschine. CafCaf – Kaffee & Blog, Kaffeeblog 

Werben auf CafCaf

ANZEIGE
ANZEIGE: 19 grams Berlin, Kaffee Adventskalender – Kaffee & Blog, Kaffeeblog 



ANZEIGE
Technik: La Marzocco Leva Handhebel Espressomaschine. CafCaf – Kaffee & Blog, Kaffeeblog



 

 

Werben auf CafCaf

Dieses Jahr bin ich von Anfang an gewappnet: Eine bis dato ungeöffnete Packung Tschibo-Kaffee, die ich 2012 geschenkt bekam, liegt nun fein gemahlen stets zum Einsatz bereit. Aber auch Restbohnen in der Mühle, die längere Zeit an der offenen Luft lagen, eignen sich hervorragend als DIY Anti-Wespen Mittel.

Und unter uns: Gibt es etwas Schöneres, als langsam vor sich hin rauchendem Kaffeepulver zuzuschauen und dabei in Kaffeegedanken zu versinken?

Zu den Foto-Credits

Verpass kein Kaffee-Event!

Zum Kaffee-Kalender

Kolumbien Dokumentarfilm

»Wir hören denen zu, die seit Jahrzehnten in den Kaffeefeldern arbeiten. Wir lernen von ihnen. Wir besuchen alte kolumbianische Freunde und haben neue gewonnen. Wie zum Beispiel Luz María, die uns auf ihre Familienfarm einlud.«

Kolumbien Dokumentarfilm

»Wir hören denen zu, die seit Jahrzehnten in den Kaffeefeldern arbeiten. Wir lernen von ihnen. Wir besuchen alte kolumbianische Freunde und haben neue gewonnen. Wie zum Beispiel Luz María, die uns auf ihre Familienfarm einlud.«

 Folge CafCaf auf den sozialen Netzwerken:

 

 Folge CafCaf auf den sozialen Netzwerken:

 

Was ist »Café de Colombia«?
Eine Spurensuche

Woran erkennt man guten Kaffee, wenn nicht an einem Label, der ihn als solchen ausweist. Oder daran, dass er eine möglichst authentische Herkunft hat. Café de Colombia, also Kaffee aus Kolumbien, ist dafür ein Paradebeispiel.

Vamos a Colombia!

Diese Woche geht’s nach Kolumbien. Ich freue mich riesig! Bei meiner mittlerweile vierten Reise in dieses herrliche Land steht für mich diesmal die eigentliche Kaffeepflanze im Mittelpunkt: Der Anbau, die Erde, die Aufzucht, das Ökosystem.. also alles rund um die biologischen Aspekte.

Kopi Luwak

Er wird als eine der seltensten und teuersten, weil exklusivsten Kaffeearten der Welt gehandelt, der Kopi Luwak. Auch Katzenkaffee genannt. Dabei beginnt das Missverständnis schon damit, dass es sich beim Kopi Luwak um eine eigene Kaffeesorte handelt. Warum das so nicht richtig ist, was die Exklusivität dieses Kaffees für ökologische Nebenwirkungen hat und was ihn so besonders macht, darum soll es in diesem Artikel gehen.

Arabica vs. Robusta

»Arabica« und »Robusta« sind die Begriffe, die einem am Kaffeeregal im Geschäft des Vertrauens (oder des nächstbesten Supermarkts) am häufigsten ins Gesicht springen. Man kann abgeklärt vom feinen Geschmack des Arabica-Kaffees sinnieren und Robusta-Bohnen als, nun ja, zu ‚robust’ um im Magen angenehm zu liegen bezeichnen und vielleicht seltener in den Filter kippen, aber an dieser Stelle hört das fundierte Wissen auch auf..

Flat White

Wer sich beim Kaffeetrinken nicht nur auf die treuen Dienste seiner heimischen Filtermaschine verlässt, hat im ein oder anderen Coffeeshop bestimmt schon mal Erfahrungen mit dem Flat White gemacht. Zumindest dem Namen nach dürfte diese Kaffeeneuheit einigen bekannt sein. Aber was ist der Flat White eigentlich?

Vamos a Colombia #2
Reisebericht Tag 16 bis 19

Das #cafcafcolombia Reisetagebuch Die Rucksäcke sind wieder gepackt: CafCaf ist auf dem Weg in die Kaffeeberge Kolumbiens! Nach meiner letzten dreiwöchigen Kolumbienreise geht es zurück in dieses herrliche Land, diesmal mit deutlich mehr Equipment und mit Unterstützung von meinem KUKUKK...