Als Single-Origin wird Kaffee bezeichnet, der nur einen einzigen geografischen Ursprung hat. Das kann entweder Kaffee sein, der von nur einer bestimmten Farm stammt. Oder es kann Kaffee gemeint sein, der zwar von diversen Farmen stammt, die aber alle in der gleichen Region angesiedelt sind. Manchmal findet man sogar Definitionen, wonach Single-Origin Kaffee ein Blend unterschiedlicher Kaffees aus dem gleichen Herkunftsland ist. Bisweilen kann damit sogar ein ganzes Land gemeint sein, das verschiedene Kaffeesorten anbaut, wie etwa Brasilien, Kolumbien oder Vietnam.

Üblicher Weise wird Kaffee nach der Farm benannt, auf der er angebaut wird, nach der Kaffeepflanze, nach der Art der Verarbeitung und meistens wird der Name des Landes, in dem er gewachsen ist, auch noch in den Namen integriert. So ist etwa ein Natural Ethiopia Yirgacheffe nach der naturbelassenen Verarbeitung des Yirgacheffe aus Äthiopien benannt. Und unser kolumbianischer El Bosque Honey-Fermented nach der Anbauweise im Wald (bosque = spanisch für Wald) und der honigbelassenen Fermentierung. Single-Origin Kaffees werden für ihren dezidierteren Geschmack einer oder gleichen Kaffeesorten gegenüber einem Blend aus unterschiedlichen Kaffees geschätzt und versprechen eine bessere Qualität.

Der Name »Single-Origin« könnte vermuten lassen, dass es bei diesen Kaffees einfacher ist, ihre Herkunft nachzuvollziehen. Das stimmt so nicht (immer). Der Begriff ist relativ vage definiert, weil der Single-Origin Kaffee genauso gut von 10 unterschiedlichen Farmen aus der gleichen Region stammen kann, wie von einer einzigen Farm aus 5 verschiedenen Plantagenparzellen oder von einer Farm und nur einer Parzelle. Meist schmecken zwei Single-Origin Kaffees aus dem gleichen Land trotzdem komplett unterschiedlich – weil eine der Farmen wahrscheinlich andere Sorten anbaut, als die andere.

Man kann Single-Origin grob gesagt in 2 Kategorien unterteilen. Das eine ist der Single-Estate Kaffee. Bei diesem Single-Origin Kaffee stammt der Rohkaffee vollständig von einer Farm, maximal von einer Farmgemeinschaft in der gleichen Region. Diese Single-Origin Kaffees gelten als besonders sortenrein. Das andere ist der Microlot-Kaffee, der von einem einzigen Feld bzw. einer einzigen Plantage einer einzigen Kaffeefarm stammt. Diese Kaffeebohnen wachsen alle auf der mehr oder weniger gleichen Höhe und werden alle am gleichen Tag geerntet. Viele solcher Microlot-Single-Origins werden für Spezialitätenkaffees verwendet.

Verwandte Blogartikel: Blend oder Single-Origin – was schmeckt besser?
Kaufempfehlung: Unsere kolumbianischen Single-Origin Kaffees