Das #cafcafcolombia Reisetagebuch

Die Rucksäcke sind wieder gepackt: CafCaf ist auf dem Weg in die Kaffeeberge Kolumbiens! Nach meiner letzten dreiwöchigen Kolumbienreise geht es zurück in dieses herrliche Land, diesmal mit deutlich mehr Equipment und mit Unterstützung von meinem KUKUKK Kollektiv Kollegen Maik.

Wir werden unsere Reise sowohl in diesem Blogeintrag fortlaufend dokumentieren als auch unseren Facebook und Instagram -Account mit Fotos auf dem Laufenden halten. Folgt uns durch Kolumbien!

Das #cafcafcolombia Reisetagebuch

Die Rucksäcke sind wieder gepackt: CafCaf ist auf dem Weg in die Kaffeeberge Kolumbiens! Nach meiner letzten dreiwöchigen Kolumbienreise geht es noch einmal in dieses herrliche Land, diesmal mit deutlich mehr Equipment und mit Unterstützung von meinem KUKUKK Kollektiv Kollegen Maik.

Wir werden unsere Reise sowohl in diesem Blogeintrag fortlaufend dokumentieren als auch unseren Facebook und Instagram -Account mit Fotos auf dem Laufenden halten. Folgt uns durch Kolumbien!


Tag 20: La teoría


 

Theorie kann so spannend sein: Der heutige Tag 20 drehte sich rund um die Theorie der Kaffeepflanzen, der Bohnen, der Qualitätsstufen, der Geschmackskomponenten und des Cuppings.

Cupping-Theorie


Cupping-Theorie


Übermorgen geht es weiter mit der Praxis: Cupping verschiedenster fruchtiger, kolumbianischer Bohnen! Ich bin sehr gespannt.

Mein Dank geht an Leo, der den Kaffeebauern dabei hilft, ihre Ernte zu analysieren und qualitativ zu verbessern. Mit seinem Fachwissen direkt von den Kaffeefarmen konnte er mir unglaublichen Input geben.

 


Tag 21: Las chapolas


 

Unser erneuter Umweg zur Farm mit Eriberto hat sich gelohnt; er stellte sich unseren letzen Fragen zu den Pflanzen auf seiner Finca und gab uns noch die letzten Tipps mit auf den Weg.

Auf dem Weg zur Finca


Eduardo stellt sich unseren Fragen


Wir verließen die Finca mit 2kg Rohkaffee, den wir zum Teil morgen beim Cuppingkurs rösten und probieren wollen und machten uns auf den Weg zur Baumschule, die ich schon vor drei Monaten besuchte.

Weiterfahrt mit 2kg Rohkaffee


Baumschule für Kaffeesetzlinge (Chapolas)


Wir können ehrlich gesagt nicht genug kriegen von dem satten Immergrün und freuen uns auf einen weiteren Ausflug am Tag 23!


Tag 22: La catación


 

Auf die Theorie am Tag 20 folgte heute der praktische Teil meiner Fortbildung: Das frische Rösten von verschiedenen Kaffee-Varietäten und das Cupping.

Röstmaschine für kleine Mengen


Frisch geröstete Bourbon Kaffeebohnen


Leo, ein Freund von Eduardo und Profi-Cupper, stellte 9 single origin Kaffees und ein Blend aus allen Teilen Kolumbiens auf den Tisch.

Die Theorie


Die Praxis


Eines steht fest: Cupping braucht viel Zeit und Übung. Auch steht fest: Der Kurs wird beim nächsten Besuch weitergeführt – auf 90 Stunden und wieder mit unserem neuen amigo Leo.

Infusionszeit: 4 Minuten


Das Cupping


Nach dem Cupping ging es zu unserem Lieblingsort: Den Bergen.

 


Tag 23: Cha-Cha-Cha


 

Unsere CafCaf Kolumbienreise neigt sich dem Ende zu. Und wie auch bei meiner letzten Kolumbienreise vor drei Monaten bleibt mir am Ende erneut zu sagen: Was für eine Reise! Wir sind von Freunden zu Freunden von Freunden gereist, wurden überall sehr herzlich empfangen und haben tolle und interessante neue Kontakte geknüpft. Ich persönlich habe unglaublich viel Neues zu allen Themen rund um Kaffee gelernt – viel mehr als erhofft – und freue mich schon jetzt auf die Weiterarbeit in Berlin.

Maik beim Dokumentieren


Auf dem Weg nach Bogotá


Colombia – wir sehen uns hoffentlich schon bald wieder. Muchissimas gracias por todo, amigos! Lo pasamos re-rico, bacano, chimba y chévere 🙂 espero que parchamos en Colombia pronto de nuevo.

Kolumbien Dokumentarfilm

»Wir hören denen zu, die seit Jahrzehnten in den Kaffeefeldern arbeiten. Wir lernen von ihnen. Wir besuchen alte kolumbianische Freunde und haben neue gewonnen. Wie zum Beispiel Luz María, die uns auf ihre Familienfarm einlud.«

Kolumbien Dokumentarfilm

»Wir hören denen zu, die seit Jahrzehnten in den Kaffeefeldern arbeiten. Wir lernen von ihnen. Wir besuchen alte kolumbianische Freunde und haben neue gewonnen. Wie zum Beispiel Luz María, die uns auf ihre Familienfarm einlud.«

 Folge CafCaf auf den sozialen Netzwerken:

 

 Folge CafCaf auf den sozialen Netzwerken:

 

Verpass kein Kaffee-Event!

Zum Kaffee-Kalender